Bauschäden: Innenputz Risse

Viele Schäden an Gebäuden sind oft nicht sofort erkennbar. Bauschäden wie Innenputz Risse sind allerdings auch für den Laien sofort erkennbar. Bevor man bei der Baufirma einen Bauschaden geltend macht, ist es ratsam vorher von einem Sachverständigen abklären zu lassen, ob es sich tatsächlich um einen Bauschaden bei den Rissen am Innenputz handelt und welche Ursachen für die Rissbildung in Frage kommt.

weiterlesen

Trockenausbau Anleitung

Der Trockenausbau hat den Vorteil gegenüber einer herkömmlichen Bauweise, das keine wasserhaltigen Baustoffe wie Beton, Estrich oder Putz verwendet werden. Dadurch entfällt sie Trocknungszeit, so dass alle weiteren Anschlussarbeiten wie z.B. Fliesen legen, ohne Verzögerung durchgeführt werden können.

weiterlesen

Paneele im Feuchtraum

Grundsätzlich kann man eine Paneele im Feuchtraum einsetzen. So können Paneelen durchaus im Bad oder der Küche angebracht werden. Doch nicht jede sogenannte Feuchtraumpaneele ist gleichermaßen für Feuchträume geeignet. Das Problem ist, dass es derzeit noch keine festgesetzten Normen gibt, die darüber Aufschluss geben, was für spezifische Eigenschaften Paneelen für Feuchträume aufweisen müssen.

weiterlesen

Deckenpaneele verlegen Anleitung:

Vor einigen Jahren ausser Mode gekommen, erfreuen sich Deckenpaneelen heute wieder großer Beliebtheit. Das liegt sicher auch daran, dass man bei der Auswahl der Deckenpaneele heute aus einem umfangreichen Produktprogramm auswählen kann, dass kaum noch Wüsche offen lässt. So sind Paneelen aus Vollholz, MDF und Kunststoff in allen möglichen Farbvariationen und Designs erhältlich.

weiterlesen

Anleitung: Gipskartonplatten verspachteln, verschleifen und streichen

Nach dem Verarbeiten bzw. dem Montieren der Gipskartonplatten müssen diese noch verspachtelt werden, da zwischen den einzelnen Trockenbauplatten beim Verlegen Fugen entstehen. Diese Fugen müssen verspachtelt werden um eine optisch schöne Oberfläche zu erhalten. In keinem Fall darf man eine ungespachtelte Gipskartonwand oder Decke tapezieren oder streichen, da dies sehr unprofessionell aussieht.

weiterlesen

Schiebetür im Trockenbau

Schiebetüren sehen elegant aus und müssen zum Öffnen nicht geschwenkt werden, was den Wohnraum vergrößert, da mehr Stellfläche genutzt werden kann. Auch im Trockenbau lassen sich Schiebetüren realisieren. Da Trockenbauwände innen Hohl sind, kann man die Schiebetüre in der Wand vollkommen verschwinden lassen.

weiterlesen

Schimmeltest Schimmelpilztest

Schimmelpilze bzw. deren Sporen können Allergien und schwere Atemwegserkrankungen auslösen. Wenn man Flecken an der Wand, dem Fenster , dem Fensterrahmen oder dunkel gefärbte Fliesenfugen feststellt, so liegt der Verdacht nahe, dass diese Flecken durch Schimmelpilze ausgelöst wurden. Sicherheit darüber kann man nur durch einen Schimmeltest erlangen.

weiterlesen

Anleitung: Latexfarbe streichen

Latexfarbe wird in der letzten Zeit immer beliebter. Der Grund dafür dürfte sein, das Latexfarben sehr pflegeleicht sind. Diese Farben sind feuchtigkeitsbeständig, wasserabweisend und lassen sich mit den üblichen Haushaltsreinigern reinigen. Bei Latexfarben handelt es sich in der Regel nicht um Farben, denen echter Latex als Bindemittel zugesetzt wurde, da dies für einen gewöhnlichen Farbanstrich viel zu teuer wäre.

weiterlesen

Anleitung: Silikonfugen entfernen Tipps

Wenn die Silikonfugen alt und unansehnlich aussehen, ist es an der Zeit diese zu entfernen. Nicht nur aus optischen Gründen sollte man unansehnliche Fugen aus Silikon erneuern, denn in vielen Fällen sind die Fugen mit Schimmelpilzen befallen, die gesundheitsschädlich sind. Der Schimmelpilz an den Fugen macht sich durch braun – schwarze Flecken bzw. Verfärbungen bemerkbar.

weiterlesen

Aussentreppen aus Beton

Bei Innentreppen liegt der Trend derzeit bei Holz, allerdings haben Treppen aus Beton oder Metall durchaus ihre Berechtigung. Bei Aussentreppen kommen eher Treppen aus Beton oder Metall in Frage. Dies liegt daran, dass Holz relativ schnell verwittert und durch Feuchtigkeitseinwirkung zu faulen beginnt. Eine Aussentreppe aus Beton hingegen widersteht den Witterungseinflüssen in der Regel wesentlich länger.

weiterlesen

Anleitung Winkelsteine aus Beton setzen

Mit Winkelsteinen lassen sich im Garten Stufen, Wege, Beete und Ebenen begrenzen. Größere Winkelsteine werden zum Teil auch zur Hangbefestigung verwendet. Winkelsteine werden häufig im Garten als gestalterische Elemente verwendet. Mit L-Form Winkelsteinen lassen sich im Garten problemlos verschiedene Ebenen herstellen, so dass man bei einer Hanglage mit den L-Formsteinen verschiedene Terrassen erzeugen kann.

weiterlesen

Vakuum Isolations Paneele

Die Vakuum – Isolations – Paneele kommt überall dort zum Einsatz, wo es darum geht eine gute Wärmedämmung zu erzielen und Raum zu sparen. So werden Vakuum – Isolations – Paneelen häufig zur Innendämmung von denkmalgeschützten Gebäuden verwendet, da ein Vakuumisolationspaneel bei gleicher Dämmwirkung wesentlich dünner ist als eine herkömmliche Wärmedämmung.

weiterlesen

Vakuumisolationspaneele: Aufbau und Funktionsweise, Vorteile, Nachteile

Die Vakuumisolationspaneele ist eine neuartige Wärmeisolierung, bei der das sehr effiziente Prinzip der Vakuumdämmung genutzt wird. Da in einem Vakuum die Wärmeübertagungsmechanismen nahezu vollkommen eingedämmt sind, können mit einer Vakuumisolationspaneele Wärmedämmwerte erzielt werden, die mit herkömmlichen Wärmedämmmaterialien wie z.B. Glaswolle, Mineralwolle, Styropor usw. nicht einmal näherungsweise erzielt werden.

weiterlesen

Hausdämmung Kosten

Wer bei einem Altbau Energie und damit Geld sparen will, der kommt um eine Hausdämmung nicht herum. In vielen Fällen amortisieren sich die Kosten für die Hausdämmung schon nach einigen Jahren. Zudem gibt es in vielen Fällen eine staatliche Förderung. Hat man den Entschluss gefasst das Haus zu dämmen, so stellt sich die Frage, wo man am besten anfängt.

weiterlesen

Kellerdämmung Kosten

Die Kellerdämmung kann auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden. Wenn der Keller nicht beheizt werden soll, reicht es normalerweise die Kellerdecke mit einem geeigneten Dämmstoff zu dämmen. Diese Art der Kellerdämmung ist zwar von den Kosten her gesehen die günstigste, aber man verzichtet auf Wohnraum bzw. Nutzraum, der z.B. als Hobby und Freizeitbereich genutzt werden könnte.

Flachdachdämmung Kosten und Aufbau

Eine Flachdachdämmung ist bei Altbauten mit Flachdach im Rahmen einer Gebäudesanierung häufig notwendig, weil die Dämmung des Flachdaches nicht mehr den Anforderungen der Energiesparverordnung entspricht oder weil die alte Dämmung bzw. Isolierung undicht geworden ist. Eine unzureichende Wärmedämmung eines Flachdaches macht sich im Sommer und im Winter bemerkbar.

weiterlesen

Rolladendämmung, Rolladenkasten dämmen, Altbau

Neue Rolläden verfügen meist schon über eine ausreichende Rolladendämmung, während Rolläden aus den 60iger, 70iger oder 80iger Jahren nur über eine unzureichende Wärmedämmung verfügen. Oft wird bei einem Altbau im Rahmen einer wärmetechnischen Sanierung die Heizungsanlage erneuert, die Fassade gedämmt, das Dach wärmeisoliert und die Fenster erneuert, aber die Rolladendämmung wird vergessen.

weiterlesen

Nachträgliche Hohlraumdämmung bzw. Einblasdämmung beim Altbau

Bei der Altbausanierung stellt sich häufig die Frage nach dem richtigen Sanierungskonzept bezüglich der Wärmedämmung. Wenn die wärmetechnische Sanierung fachgerecht durchgeführt wurde, amortisieren sich die Kosten häufig schon nach einigen Jahren. Im Prinzip kann die Wärmeisolierung beim Altbau mit Dämmplatten, Dämmmatten oder durch eine Hohlraumdämmung durchgeführt werden.

weiterlesen

Fußbodendämmung im Altbau verlegen

Durch einen ungedämmten Fußboden entweicht sehr viel Wärmeenergie, so dass eine Fußbodendämmung unerlässlich ist. Insbesondere Fußböden über unbeheizten Kellerräumen oder Böden mit direktem Erdkontakt sollten unbedingt Wärmegedämmt werden. Bei einem Neubau ist eine Fußbodendämmung vollkommen unproblematisch und sowieso gesetzlich vorgeschrieben.

weiterlesen

Bitumenschindeln verlegen

Bitumenschindeln sind eine Alternative zu Schindeln aus Ziegel oder Beton. Im Vergleich zu Ziegel oder Betonschindeln sind Bitumenschindeln sehr biegsam und elastisch und lassen sich leicht verlegen. Die Trägerschicht der Bitumenschindeln bestehen aus einem Flies, dass beidseitig mit Bitumen beschichtet ist.

weiterlesen

Fliesen zum Kleben

Beim “Fliesen zum Kleben” hat man zwei Möglichkeiten. Entweder man klebt keramische Fliesen aufeinander oder man überklebt die alten Fliesen mit selbstklebenden Kunsstofffliesen. In beiden Fällen muss gewährleistet sein, dass die alten Fliesen absolut sauber und fettfrei sind.

weiterlesen